Referenzen Hochwasserschutz

  • Titel
  • Datum
Vegis-Weg, Dortmund Montierte Barrieren:

Die Anforderung beim Schutz dieser Ladenzeile war, dass die nicht aktivierten Barrieren keinerlei Behinderung für Besucher mit Einkaufswagen, Kinderwagen, auch Rollstuhl oder Rollator darstellen dürfen. Unser neu entwickeltes BLOBEL-Bodendichtsystem macht's möglich: Der flache, leicht gewölbte Bodenanschlag ist stolperfrei überfahr- und begehbar. Die spezielle Abdichttechnik am Sperrblatt der Barriere passt sich diesem Profil an. Durch die Unterteilung der Absperrung in einzelne Segmente kann bei Hochwasserwarnung noch ein Durchgang offen gelassen werden, bis das Wasser tatsächlich kommt.

BL/HHS


 

Weiterlesen: Projekt Vegis Weg

FAG Austria, Berndorf-St. Veit, Österreich
Montierte Barrieren:

BLOBEL hat das gesamte Betriebsgelände, das direkt am Ufer der Triesting liegt, mit demontierbaren HW-Wänden abgeschottet. Zusätzliche Fensterschotts schützen auch das Betriebsgebäude vor Überflutungen. Das HAP-SB-System ist besonders stabil und lässt sich durch die Werksfeuerwehr schnell aufbauen.

BL/HAP-SB
BL/FAP-PR2


 

Weiterlesen: Projekt FAG Austria

Locarno, Schweiz
Montierte Barrieren:

Die Lage in einem engen Tal zwischen steilen Bergen lässt den Lago Maggiore schnell ansteigen und über die Ufer treten. Blobel-Systeme schützen im malerischen Touristenort Locarno auf dem Delta der Maggiamündung Hotels, Fußgänger- und Einkaufszonen sowie Badeanlagen zuverlässig vor den zerstörerischen Fluten.

BL/HAP-SB
BL/FAP


 

Weiterlesen: Projekt Locarno, Schweiz

Wasserkraftwerk Mühleberg, Schweiz Montierte Barrieren:

Das seit ca. 100 Jahren durchweg betriebene, denkmalgeschützte Wasserkraftwerk benötigte eine Abschottung seiner Elektro- und Turbinenanlagen. Unsere BLOBEL-Fenster- und Öffnungsklappen wurden dem historischen Gebäude angepasst und erfüllen auch die Auflagen des Denkmalschutzes.

 BL/FAP


 

Weiterlesen: Projekt Wasserkraftwerk Mühleberg, Schweiz

Batemans Bay Soldiers Club, Australien Montierte Barrieren:

Durch seine spektakuläre Küstenlage, vier Stunden entfernt von Sydney, ist der Restaurantkomplex mit Bar, Café und Bistro ein beliebtes Ausflugsziel. Da New South Wales keine manuellen Stapelsysteme erlaubt, begegnet man der Flutgefahr hier mit BLOBEL-Barrieren im einfach zu bedienenden Türsystem.

BL/HHS


 

Weiterlesen: Projekt Batemans Bay

Wohnanlage Tessarina, Singapur
Montierte Barrieren:

Die Überschwemmung im Juli 2010 hatte den Ausschlag gegeben: Nachdem die Bewohner der 400 Einheiten großen Eigentumsanlage Tessarina ihre Autos in der Tiefgarage davonschwimmen sehen mussten, wurde der Beschluss gefasst, künftigen Fluten Einhalt zu gebieten. Insgesamt sechs BLOBEL-Barrieren (2 BL/HHS, 3 BL/HDS, 1 HTL-SB-Vario) schützen die Gebäudeöffnungen der am Fuß einer abschüssigen Straße liegenden Anlage nun vor neuen Wassermassen. Aktiviert werden die Barrieren durch den gebäudeeigenen Sicherheitsdienst per Video-Überwachung.

BL/HHS
BL/HDS
BL/HTL-SB-Vario


 

Weiterlesen: Projekt Wohnanlage Tessarina